Der rote Faden

Nachdem die Idee zur E-Learning-Plattform entwickelt wurde, und Zielvorstellungen sowie Zielgruppe definiert wurden, beginnt nun die Konzepterstellung – Der rote Faden.

Der rote Faden der Plattform wird das Lehrmaterial des Business-English-Seminars des Studiengangs Angewandte Medien und Kommunikationswissenschaften der TU Ilmenau sein. Das Seminar stützt sich auf das Buch „Career Express – Business English C1“1 und behandelt einzelne Kapitel. Mit meiner E-Learning-Plattform werde ich ebenfalls diese Kapitel durchgehen und euch ein angepasstes Lehrmaterial bieten, dass euch bei eurem Seminar begleiten und das Erlernen des Business English erleichtern soll. Zwar wird die Plattform auch für Nutzer, ohne das beschriebene Lehrmaterial des Seminars zu nutzen sein, jedoch ist es auf jeden Fall sinnvoll die Plattform neben dem Seminar zu bearbeiten.

Die Website wird entsprechend der Kapitel im Buch aufgebaut sein, um Seminarteilnehmern ein leichtes Arbeiten mit der Plattform parallel zum Frontalunterricht zu ermöglichen. Die Kapitel beinhalten dann jeweils einen Grammatik- und einen Vokabelteil sowie inhaltliche Informationen. Grammatik und Vokalen werden zunächst theoretisch und anschließend mittels kleiner Übungen erklärt und angewendet. Die inhaltlichen Informationen werden auch einerseits recht theoretisch vermittelt, wobei ich jedoch immer versuchen werde einen Praxisbezug herzustellen, und andererseits ebenfalls durch Übungen, wie Mind-Maps oder Lückentexte verständlich gemacht. Zu jedem Kapitel werden dann noch die passenden Textaufgaben und mögliche Klausuraufgaben, sowie Lernzettel zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt.

Außerdem kooperiere ich mit der E-Learning-Plattform „Learning by Chatting“ (LINK), die euch die praktische Anwendung der neu erlernten Fähigkeiten ermöglicht und anregen soll, auch nach erfolgreicher Beendigung des Seminars am Ball zu bleiben!

1 Maier-Fairclough, Jane; Butzphal, Gerlinde: Career Express – Business English C1. 1. Aufl., Berlin: Cornelsen Verlag, 2013.

Dieser Beitrag wurde unter Gesamtkonzept veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.