Richtungswechsel

Stichwort: Zwischenpräsentation.

Im Rahmen der Zwischenpräsentationen am 16. Mai, wurde ich darauf hingewiesen, dass meine Idee des seminarbegleitenden Lernangebotes weder das bereits bestehende Lernangebot essenziell erweitern, noch umzusetzen ist. Ein Vorschlag war stattdessen eine innovative Lernplattform zu erstellen, auf welcher Lernende das Präsentieren auf Englisch üben können. Hierzu könne man die Forschung des virtuellen Publikums (https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fict.2017.00013/full) als Grundlage verwenden.

Gesagt, getan: Ich habe mich mit der Forschung beschäftigt und versuche nun ein Lernplattform auf die oben beschriebene Weise zu erstellen. Das virtuelle Publikum dient hier lediglich als Animation, welche ein reales Publikum simulieren und so das Präsentieren vor einem wirklichen Publikum imitieren soll. Neben der Animation lassen sich dann sogenannte Karteikarten öffnen, auf welchen einige Stichworte stehen. Diese sollen dem Lernenden einen Leitfaden bieten. Die Schwierigkeit ist es dann, schnell Sätze aus den Wörtern zu bilden, sowie Zwischenwörter bzw. Überleitungen einzubauen. Das soll das tatsächliche Sprechen des Englischen trainieren und so auch zu mehr Sicherheit bei Konversationen sowie Präsentationen führen.

Thematisch werde ich mich weiterhin mit dem Thema „Business-English“ befassen. Es wird sowohl die Option „Grundlagen“ als auch „Business-English“ geben. Lernende können also auswählen, ob sie zunächst einfache Karteikarten auswählen oder bei einer fortgeschrittenen Kenntnis das Business-English auswählen. Hier stehen thematisch an das Business-English angepasste Stichpunkte auf den Karteikarten, sodass passende Wörter ganz von allein eingebaut werden müssen.

So lernt es sich spielend leicht!

Dieser Beitrag wurde unter Detailkonzept veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.