Konzeptfindung ist abgeschlossen

Start. Blinker setzen. Kurve. Stopp.

Nachdem nun das Konzept zur Erstellung der Lernplattform steht, wird noch einmal evaluiert: Nachdem die Ideenfindung zunächst relativ leicht schien, wurde nach längerer Überlegungszeit und der Zwischenpräsentation deutlich, dass meine ursprüngliche Idee nicht umsetzbar ist. Daraufhin habe ich nachdem ich auf die Forschung des Virtuellen Publikums aufmerksam gemacht wurde, meine jetzige Idee entwickelt. Inhaltlich hat sich kaum etwas verändert, da die Materialen weiterhin, wie auch ursprünglich geplant, auf dem Buch „Career Express – Business English C1“ fußen. Jedoch hat sich das Rahmengerüst deutlich verändert. Da meine ursprüngliche Idee mit Lernspielen nicht ausgereift war und ich mir zu spät über die Umsetzung Gedanken gemacht habe, erkannte ich recht spät, dass die Idee mit meinen Programmierkenntnissen nicht umsetzbar ist.

Meine jetzige Idee, die Forschung des virtuellen Publikums einzubeziehen, ist ausgereifter und basiert vor allem auf meinen bisherigen Fähigkeiten. Ich habe gelernt, dass zwar eine Idee in der Fantasie entstehen kann, man dann aber relativ schnell die Rahmenbedingungen an seine eigenen Fähigkeiten anpassen sollte. Eine noch so gute Idee bringt einem nichts, wenn man sie nicht umsetzen kann!

Mein jetziges Konzept basiert auf meinen Fähigkeiten und Kenntnissen und ist damit mit Sicherheit umsetzbar. So lässt es sich direkt in die nächste Phase starten!

Nachdem nun das Konzept zur Erstellung der Lernplattform steht, wird noch einmal evaluiert: Nachdem die Ideenfindung zunächst relativ leicht schien, wurde nach längerer Überlegungszeit und der Zwischenpräsentation deutlich, dass meine ursprüngliche Idee nicht umsetzbar ist. Daraufhin habe ich nachdem ich auf die Forschung des Virtuellen Publikums aufmerksam gemacht wurde, meine jetzige Idee entwickelt. Inhaltlich hat sich kaum etwas verändert, da die Materialen weiterhin, wie auch ursprünglich geplant, auf dem Buch „Career Express – Business English C1“ fußen. Jedoch hat sich das Rahmengerüst deutlich verändert. Da meine ursprüngliche Idee mit Lernspielen nicht ausgereift war und ich mir zu spät über die Umsetzung Gedanken gemacht habe, erkannte ich recht spät, dass die Idee mit meinen Programmierkenntnissen nicht umsetzbar ist.

Meine jetzige Idee, die Forschung des virtuellen Publikums einzubeziehen, ist ausgereifter und basiert vor allem auf meinen bisherigen Fähigkeiten. Ich habe gelernt, dass zwar eine Idee in der Fantasie entstehen kann, man dann aber relativ schnell die Rahmenbedingungen an seine eigenen Fähigkeiten anpassen sollte. Eine noch so gute Idee bringt einem nichts, wenn man sie nicht umsetzen kann!

Mein jetziges Konzept basiert auf meinen Fähigkeiten und Kenntnissen und ist damit mit Sicherheit umsetzbar. So lässt es sich direkt in die nächste Phase starten!

Dieser Beitrag wurde unter Detailkonzept veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.