Archive for Februar, 2008

Offenbar hat Nintendo die Release Dates für einige in Europa lang ersehnte Titel bekannt gegeben. GameSteve.com berichtet, dass Europa am 25. April in den Genuss kommt virtuelle Kopfbälle zu schießen und virtuelle Hula Hoop-Reifen zu schwingen.

In meinem
Kalender ist dieser Tag rot angekreuzt. Ich bin ja sooooooooooo gespannt.

Comments 1 Comment »

Gerade las ich eine Meldung auf ApfelTalk.DE zum Aus für die HD-DVD. Toshiba zieht sich offenbar aus dem Geschäft zurück. Möglicherweise hat Microsoft als zweiter großer Partner der HD-DVD-Allianz mit Blick auf sein X-Box-Konsolengeschäft aber weiterhin Interesse an dem Format, vor allem für den Spielebereich. Das würde meinem Promotionsvorhaben sehr entgegen kommen, da es unter anderem HD-DVD als Spiele-/ Interaktionsmedium ins Auge fasst. Kürzlich wurde dazu eine von mir betreute Diplomarbeit abgeschlossen. Näheres wird demnächst zu lesen sein.

Ein wenig Hintergrund-Information bietet übrigens ein Artikel auf Macworld.COM.

Comments 1 Comment »

Im Wiimote Project gibt es jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Als kleine Aufmunterung sei allen dieses Stückchen „Eye Candy“ empfohlen (gefunden: hier):

[kml_flashembed movie="http://www.youtube.com/v/CiAu6qMAfU4" width="425" height="350" wmode="transparent" /]

Interessant ist außerdem, dass es jetzt eine Java Version des Wiimote Whiteboards gibt. Das freut besonders den Mac-User.

Comments No Comments »

Gerade machte mich mein Feedreader auf folgenden interessanten Artikel im  „Save the Robot“-Blog von Chris Dahlen aufmerksam:

Can Game Critics Cheat?

Das wirft mal wieder eine Frage auf: Darf ein Wissenschaftler für den Erkenntnisgewinn auf Cheats zurückgreifen? Ist das wissenschaftsethisch vertretbar? Ist das methodisch vertretbar?

Ich denke schon eine Weil darüber nach, in Anlehnung an die „Hard Blogging Scientist“-Initiative eine „Hard Gaming Scientist“-Initiative ins Leben zu rufen. Eine Regel der dann festzuschreibenden Statuten müsste sich sicher mit o.g. Thema befassen.

To be honest, ich bin unentschlossen bezüglich einer Antwort. Ohne „Hilfe“ aus dem Internet würde ich sicher immer noch in Links Kinderstube in der Welt von Zelda sitzen. Zugleich fühle ich mich aber auch ein wenig schlecht – es ist eben doch nicht ganz in Ordnung, wenn man mogelt.


 Recently I found an interesting article on the  „Save the Robot“-Blog of Chris Dahlen:

Can Game Critics Cheat?

It led me to the question whether or not scientist can cheat? Undoubtely, this question needs to be answered in the rules of the „Hard Gaming Scientist“ initiative.

Comments No Comments »

Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie ich mit einer Wiimote eine DVD-Player oder einen Fernseher steuern kann, kam ich gerade an der Wii Loop Machine vorbei. Da bekommt das Musik-Sampling einen völlig neuen Geschmack.

Weiterhin überaus spannend ist das Wiimote Project, auf das ich schon früher hingewiesen habe.

Nun muss ich nur noch herausfinden, wie der DVD-Spieler auf die Wiimote hört. Das müsste dann ungefähr so aussehen. Leider ist das gezeigte Gerät keine echte Wiimote. Bleibt die Frage, wie die Lösung für meine Frage aussieht.


Trying to answer the question how to control a DVD player by means of a Wiimote I came across the Wii Loop Machine. It is nice and gives music sampling a fully new flavour.What still remains is the questionof how to control a DVD player using a Wiimote. It should look like this. Unfortunately it is not a real Wiimote. So, do you know a real solution for my problem?

Comments No Comments »

Lange habe ich mich gefragt, wie es am besten klappen kann, mit dem Bloggen. Es soll ja auch ein ansehnliches E-Portfolio daraus entstehen. Das wirft zunächst aber eine Reihe von Fragen, die einen u.U. auch am Sinn der ganzen Unternehmung zweifeln lassen. (mehr …)

Comments 5 Comments »

Hallo,

das erste Blog Poll ist zuende. Das Ergebnis war mehr als eindeutig. Die meisten Leser wünschen sich deutschsprachige Beiträge, einige weitere akzeptieren auch gelegentliche englischsprachige Beiträge.

Was  fange ich  mit dem Ergebnis nun an? Ganz einfach,  Posts an mein nationales Publikum  schreibe ich in deutscher Sprache, Posts  mit dem  Anspruch, ein internationales Publikum zu erreichen, werde ich tendenziell in englischer Sprache schreiben.

Comments No Comments »

Hallo,

neulich habe ich mal wieder in der „Zeit“ gelesen und etwas ganz erbauliches gefunden. Es hilft vielleicht nicht direkt bei der Vorbereitung auf die Mathematik-Prüfung, aber lässt einen auf unterhaltsame Art und Weise die Angst vor langen Formeln vergessen:

Der Mathematik-Skulpturenwettbewerb

Also, falls einem der Kopf raucht vom vielen Gelerne, schnell eine Pause gemacht und eine nette kleine Skulptur gebaut!

Comments No Comments »

Zur Werkzeugleiste springen