Posts Tagged “Interaktivität”

In der Vorlesung „Digitale Kommunikation“ wurde am 25.11.2008 das Thema Interaktivität behandelt. Ziel der Veranstaltung war eine kommunikationswissenschaftlich orientierte Konzeptualisierung des Begriffes. Zugleich sollte die Vielschichtigkeit der Verständnisse des Interaktivitätsbegriffes deutlich gemacht werden. Insgesamt wurden drei, auf eine Operationalisierung des Begriffs ausgerichtete Konzeptualisierungen vorgestellt:

Zusätzlich hingewiesen wurde auf Ansätze zur Messung der „wahrgenommenen Interaktivität“.

Im Ergebnis lassen sich folgende Erkenntnisse festhalten:

  1. Interaktivität hat ein Ideal! Sie orientiert sich an gleichberechtigter (interpersonaler) Kommunikation von Angesicht zu Angesicht.
  2. Interaktivität entsteht! Sie bezeichnet einen dynamischen Sachverhalt und ist damit als Prozess zu begreifen.
  3. Interaktivität ist vielschichtig! Alle Elemente eines Kommunikationsprozesses tragen zum Auftreten von Interaktivität bei. Dies wird in mehrdimensionalen bzw. mehrschichtigen Konzeptualisierungen aufgegriffen.
  4. Interaktivität ist nicht gleich Interaktion! Medienanwendungen werden dann interaktiv, wenn sie Interaktionsabsichten explizieren und somit soziale Interaktionen vermitteln. Andererseits folgt nicht aus dem bloßen Auftreten von Interaktionen schon Interaktivität, da die Vermittlung solcher Interaktionen nicht dem (Haupt-) Gegenstand der Medienanwendung entsprechen muss.

Materialien und Downloads:

Comments 1 Comment »

Zur Werkzeugleiste springen