Mai 142012
 

Das kürzlich erschienene Risen 2 wird nun auch von der Vodzup Redaktion unter die Lupe genommen – ein Videobeitrag folgt. Hat denn von euch schon jemand das Spiel? Wie sind eure ersten Eindrücke?

 

 

How to pass the time till diablo 3 – according to Robert:
1. Riot Points en masse, um sich im unendlichen Charakteruniversum von League of Legends zu verlieren. Immer noch bestes Spiel.
2. Prototype 2. Noch leichter als im ersten Teil verliert man sich in der Sandbox Welt, klettert an Gebäuden hoch und vernichtet Zombiehorden. Fast alle Fehler des ersten Teils wurden ausgemerzt, man ist nun eindeutig der gute im Krieg gegen Blackwatch und tötet keine unschuldigen Zivilisten, sondern rettet diese. Gutes Spiel.

 

 

Momentan zock ich Jelly Defense auf meinem Iphone. Klingt doof, ist aber so. Mega witzig gemachtes Tower Defense Game mit hohem Suchtfaktor.

 Posted by at 15:53
Mai 082012
 

Dass sich auch Frauen des Öftern in eine mächtige, glänzende Rüstung werfen und sich in epische Schlachten stürzen ist ja heutzutage (Gottseidank) kein Geheimnis mehr. Kürzlich haben wir auf unserer Facebook-Seite mal die Mädels gefragt, was denn so in ihren Laufwerken rotiert. Das Ergebnis zeigt: Tatsächlich sind einige Spiele am Start, die „Mann“ den Mädels so gar nicht zu getraut hätte. Call of Duty und Halo, also klassische Shooter, werden von unseren weiblichen Fans gerne gespielt. Damit wird das Klischee bereinigt, dass wir Frauen nur auf rosa-glitzer-plüschi Spiele stehen, am besten noch die Sorte, wo sich am Ende alle lieb haben. Regenbogen und so? Denkste!
Aber mal im Ernst: So irgendwie „gehört“ es sich ja nicht zuzugeben, dass du dich an die harten Gewaltspiele ranwagst. Klar, in den letzten Jahren ist auch der Spielerinnenanteil gestiegen und auch der Markt für Casual Games, also Facebookspiele wie Farmville und Co, die besonders bei Frauen beliebt sind, wächst. Zocken ist – eigentlich – gesellschaftsfähig geworden. Dennoch bleiben die so genannten Core-Games und ihre Spieler in der „wunderlichen-einsamer-Mensch-Ecke“. Während das Klischee vom Nerd-Zocker allmählich bröckelt, wird man immer noch als Frau schief angesehen wenn man „zugibt“ , auch mal einen Shooter in die Hand zu nehmen. Ich weiß nicht, welches Bild vielen dann im Kopf umherschwirrt, wenn sie an Mädels und Battlefield denken, höchst wahrscheinlich malen sie sich ein Mannweib aus. Bah, also wirklich!
Ja, liebe Leute: ich mag Sex and the City, ja ich finde Katzenbabies mit großen Augen süß und ja, ich habe schonmal bei Call of Duty jemanden auf fieseste Weise erschossen und mich diebisch darüber gefreut.

von Anja Lübke

Zur Werkzeugleiste springen