Jul 282014
 

Bald ist es wieder soweit. Die Gamescom steht vor der Tür. Natürlich ist auch wieder SONY am Start, die auch heute erst ihr Line-Up verkündet haben. Hierbei geht es um die Titel, die man auf der PS4 anzocken kann.

U.a. sind mit dabei:
Alien: Isolation
Bloodborne
Destiny
Diablo III: Reaper of Souls – Ultimate Evil Edition
Far Cry 4
Journey
Killzone: Shadow Fall Intercept
Middle-Earth: Shadow of Mordor
NBA 2k15
WWE 2k15
uvm.

 

 Posted by at 10:29
Jul 202014
 

Die Videospielindustrie hat viele bekannte Persönlichkeiten hervorgebracht. Einige von ihnen habe ich bereits in anderen TMYKs erwähnt. Doch es gibt wirklich ein paar Personen, die relativ unbekannt sind, ohne die die heutige Gamingwelt nicht existieren würde. Einer von ihnen ist Ralph Baer – ein Deutsch-Amerikaner, der heute schon 92 Jahre alt ist – und als Vater der Videospiele gilt.

Der Ingenieur wurde 1922 in Rodalben in Deutschland geboren und wanderte bereits mit 16 Jahren mit seiner Familie in die USA aus. Grund dafür war seine jüdische Herkunft. Mit 29 Jahren arbeitete nach seinem Studium bei Loral – einer Firma, die TV-Bildschirme herstellte. Er bekam von seinem Chef Sam Lackoff die Aufgabe, den besten Fernseher der Welt zu entwickeln. Gesagt getan: Ralph machte sich an die Arbeit und schlug Sam eine Idee vor, die die Welt verändern würde: Ein TV-Gerät, das Spiele ermöglichte. Sein Boss fand die Idee aber nicht so pralle, so dass Ralph seine Vision nicht verwirklichen konnte. 15 Jahre musste es dauern bis er 1966 zurück auf seine Idee kam und den ersten Prototyp eines Videospiels entwickelte.

Quelle: flickr/DJ Herb

Wie immer bei Erfindungen dieses Kalibers gibt es auch andere Forscher und Entwickler, die ebenfalls schon vorher virtuelle Spiele gebaut hatten. Diese wurden aber meist durch Kathodenstrahlröhren dargestellt und nicht auf richtigen TV-Geräten. Baer erstellte hingegen mehrere Prototypen. Der erste war quasi „Fangen“ mit zwei Pixeln in einem Labyrinth. Der letzte Prototyp wurde als Brown Box bekannt. Drei Mal dürft ihr raten warum. Auf ihr konnte man gleich mehrere Spiele spielen, unter anderem gab es schon ein Schießspiel mit Gewehrcontroller. Baer stellte sein System verschiedenen Firmen vor, bis 1971 die Firma Magnavox einen Vertrag mit ihm abschloss und im Mai 1972 seine Heimkonsole Odyssey auf den US-amerikanischen Markt brachte. Zur Information: Der „Urvater“ der Videospiele Pong vom Konkurrenten Atari erschien im gleichen Jahr in den Spielehallen, doch dank Ralph Baer gab es schon damals mit der Magnavox Odyssey eine erste Heimkonsole. Das Gerät kostete damals 100 US-Dollar. Atari entwickelte erst drei Jahre später ihre erste Pong-Heimkonsole. Mit weiteren Konsolen wie der Coleco Telstar, der Binatone in England oder Nintendo Color TV Game in Japan entstand die erste Generation von Konsolen (mit PS4, Xbox One und Wii U befinden wir uns zurzeit in der 8. Generation).

Ralph Baer ist also einer der großen Pioniere der Videospiele. Ohne ihn gäbe es unser Hobby wahrscheinlich gar nicht. Auch nach der Magnavox Odyssey war Baer immer noch erfolgreicher Spielzeug-Entwickler. So erschuf er das nervige Reisespiel Simon – bei uns als Senseo erschienen. Ihr kennt das garantiert als das Spiel, bei dem Farben mit unterschiedlichen Tönen aufleuchten und man selbst die Knöpfe in der richtigen Reihenfolge wieder drücken muss. Baers Engagement wurde schon durch viele Preise ausgezeichnet, unter anderem durch die National Medal of Technology (die höchste Auszeichnung der USA im Bereich Wissenschaft und Technik). Dieses Jahr soll er die IEEE Edison Medal erhalten. Dennoch ist sein Name unter den Zockern weitestgehend unbekannt.

 Posted by at 12:23
Jul 192014
 

So wie ihr wahrscheinlich wisst, kommt unser kleiner aber feiner Blog aus Ilmenau. Und was steht aktuell an? Richtig. Das Schlimmste, was einem Studenten im Semester passieren kann: Die Prüfungsphase.
Ja klar gibt es Leute, denen das nichts ausmacht. Gehört ja schließlich zum Studium dazu. Aber für wen geht es nicht schlimmer? Die Zocker.
Jeden Tag gibt es den inneren kampf zwischen Zocken und Lernen. Entscheidet man sich fürs Zocken, quält einen das schlechte Gewissen, aber Lernen?
Da zock ich lieber. Trotzdem kollidiert diese ganze Prüfungsphase immer mit dem Zocken und das geht mir tierisch auf den Sack. Außerdem sinds jetzt noch 30 Grad. Ich weiß gar nicht was ich tun soll.
Deshalb fällt der Eintrag hier heute auch sehr kurz aus, erst ins Schwimmbad und dann Zocken. Aber eins geht gar nicht: Prüfungsphasen!

 Posted by at 15:00
Jul 192014
 

Achtung, alle aufgemerkt! Nun endlich soll den Ungläubigen unter uns das offenbart werden, was vielen Fans des Korans schon lange bewusst war: Gewalt ist keine Lösung. Sie ist der Weg zur Erleuchtung. Ja, und weil das so ist, brauchen wir auch keine Gewissensbisse mehr haben, wenn wir in den Milchladen gehen und jeden vor uns in der Warteschlange verprügeln, weil derjenige vor uns bezahlen will. Wenn wir dann schließlich feststellen, dass wir gar nicht genug Geld dabei haben, um die Milchtüte zu kaufen, dann ist das aber auch kein Problem. Man kann ja auch einfach den Kassierer verhauen und sich kostenlos seine Portion Calcium gönnen. Postal 2 sei gepriesen!

„Ey, was soll‘n das Vodzup?, Postal 2? Postal 3 ist doch schon lange draußen, macht ma‘ ‚ne Review darüber!“ Recht habt ihr, Postal 3 existiert bereits, ist aber einfach verdammt langweilig und hat nicht einmal einen Eintrag in die Trash-Sektion verdient. Darum gönnt den Redakteuren unserer Gemeinschaft doch auch mal ein wenig Spaß und lasst sie über guten Trash schreiben.

Postal 2 spielt in der fiktiven Stadt „Paradise“. Als bärtiger „Dude“, der mit seiner Sonnenbrille, den roten Haaren und seinem Ledermantel perfekt ausgestattet zu sein scheint, müsst ihr in eurer Heimatstadt bestimmte Aufgaben erfüllen. Über fünf Tage verteilt, von Montag bis Freitag dürft ihr euch an unterschiedlichen Aufgaben versuchen. Am Anfang sind diese noch relativ simpel, wie z. B. Milch holen oder den Gehaltscheck bei der Bank eintauschen. Aber bald müsst ihr auch in die Kirche zur Beichte oder auf das Grab eures verehrten Vaters pinkeln. Obwohl das natürlich immer noch simpel klingt, gibt es durchaus ein paar Hindernisse bei den einzelnen Quests. Gewalttätige Protestanten, die gegen Gewalt demonstrieren, Terroristen, Bankräuber, Polizisten und religiöse Gruppen erschweren euch das Leben. Dabei habt ihr immer die Wahl, ob ihr nach einer frielichen Lösung sucht oder ob ihr einen Amoklauf nach dem anderen vollzieht, um euren Zielen näher zu kommen. Allerdings hat man ständig das Gefühl, dass jegliche Bewohner der Stadt von euch angegriffen werden wollen. Sie reagieren brutal aggressiv beim kleinsten Fehlverhalten und verhalten sich selbst im höchsten Maße asozial, um Gewalt zu provozieren.

Sobald der Geduldsfaden dann endlich reißt, stehen euch vielfältige Möglichkeiten offen, euch zu wehren. In eurem Repertoire sind unter anderem euer Fuß, diverse Nahkampfwaffen wie Spaten und Elektroschocker. Dann gibt es Wurfscheren, klassische Schusswaffen oder Napalm-Werfer und Molotow-Cocktails. Etwas trashig wird es dann, wenn man Katzen als Schalldämpfer nutzt oder mit Anthrax gefüllten Kuhköpfen um sich wirft. Außerdem kann man Gegner wortwörlich ans Bein pissen, woraufhin diese sich übergeben. Falls man mal brennt, kann euch das das Leben retten. Wir lernen: Erbrochenes kann Feuer löschen!

Auch sonst ist das Spiel vollgepackt mit kontroversem, weil oftmals sehr schwarzem Humor. Ständig werden Minderheiten oder Randgruppen durch den Kakao gezogen. Um den Dude zu heilen, muss man Crack-Pfeifen konsumieren und die Gefahr der Gewaltverherrlichung lauert wirklich an jeder Ecke. Die sarkastischen Kommentare und Sprüche des Dudes unterstreichen den Humor des Spiels auch noch einmal.

Gesellschaftskritik, besonders an die US-amerikanische Gesellschaft wird in diesem Spiel ganz groß geschrieben. Wer sowas liebt, kann auch Postal 2 genießen. Absolute Gewalt-Gegner sollten aber auf jeden Fall die Finger von dem Spiel lassen! Denn spätestens, wenn man dem leibhaftigen Osama Bin Laden gegenübersteht und dem Terrorismus einen besonders harten Schlag versetzen könnte, es aber aus ethischen Gründen nicht kann, würde den Pazifisten unter euch spätestens an dieser Stelle das Herz in tausend kleine feine Stückchen zerspringen!

Martin Fischer

 Posted by at 13:34
Jul 182014
 

Das Horror-Adventure Haunted Memories stammt vom Spiele-Publisher MadMan Theory Games und wurde im September 2013 veröffentlicht. Aktuell ist das Spiel kostenlos über Steam erhältlich. Wir von Vodzup-Games haben es uns angesehen.

Haunted Memories wird aus der First-Person-Perspektive gespielt. Insgesamt umfasst das Spiel sechs Episoden in einer Kombination aus Puzzle- und Action-Elementen, die im Singleplayer gespielt werden. Dabei schlüpft der Spieler in die Hauptfigur Jack, der in die dunklen Erinnerungen des Geistes Mark Slender eintaucht.

Es macht den Eindruck, als befände sich Jack in einem nicht endenen Alptraum, aus dem er nicht entkommt. Er kann sich nie sicher sein, ob die Ereignisse um ihn herum Traum oder Realität sind, nicht einmal, ob es überhaupt sein eigener Traum ist. Es scheint so, als wolle der Geist von Mark Slender nicht eher ruhen, bis die Geschehnisse um seinen mysteriösen Tod in Green Park aufgedeckt sind. Nun liegt es also am Spieler, diese Geheimnisse zu lüften und herauszufinden, was wirklich mit ihm geschah. Nur so könnt ihr euch aus diesem Alptraum befreien.

Ohne direktes Intro, findet ihr euch zu Beginn des Spiels in einem dunklen Waldstück nahe Green Park wieder. Dort wohnte einst die Familie Slender. Während ihr die Umgebung erforscht, lauern in der Dunkelheit viele mysteriöse Kreaturen, mit denen ihr euch auseinander setzten müsst. Außerdem müssen verschiedene Gegenstände gesammelt werden, um die Geschichte voran zu treiben. Mit jedem Stück wird ein weiterer Teil von Mark Slenders verschwommener Erinnerung aufgedeckt und ihr kommt dem Geheimnis immer weiter auf die Spur, warum Jack in seinem Alptraum gefangen gehalten wird.

Packende Sound-Effekte, Rätsel und düstere Atmosphäre sorgen bei Fans des Genres für Grusel-Stimmung. Da das Spiel obendrein noch kostenlos ist, können wir an dieser Stelle eine klare Empfehlung aussprechen.

 Posted by at 14:37
Jul 172014
 

Vorgestern kam es im Sony-Universum zu regelrechten Totalausfällen. Die Webseite, Foren und Online-Dienste wie das Playstation Network konnten vorübergehend nicht erreicht werden. Woran das lag gab heute SOE-Präsident John Smedley bekannt: Sony hatte schlichtweg vergessen die Rechnung des Domain-Inhabers von „sonyonline.net“ zu bezahlen bzw. zu verlängern. Bis zum 26. Mai hätte die Domain eigentlich verlängert werden müssen, was aber erst gestern im Nachhinein geschehen ist.

Leider kommt es auch heute aufgrund dessen zu Verbindungsproblemen bei Online-Spielen.

 Posted by at 16:32
Jul 172014
 

In der heutigen Ausgabe geht es um Jet Force Gemini, ein weiteres Spieljuwel des legendären Entwicklerstudios Rare für den Nintendo 64. Neben dauerhafter Action und zahlreichen Schussschlachten, zeichnet sich das Spiel durch ein riesiges Waffenarsenal und hilfreiche Erweiterungen aus, die ihr im Verlauf eures Abenteuers stetig ausbauen könnt. Continue reading »

 Posted by at 16:19
Jul 172014
 

„Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Revolution!“ Was ein Titel für ein Videospiel. Das kann ja nur episch werden an diesem Demo-Donnerstag. Nachdem vor rund einer Woche der Releasetermin (14. September meine Damen und Herren) für die Vollversion des Kampfspiels bekanntgegeben wurde, steht jetzt für die Konsolen PS3 und Xbox 360 eine Demoversion zur Verfügung. Und na klar, wir haben sie getestet. Let´s Fight!

Ohne großes Trara, d.h. ohne Videos, Trailer o.ä., landen wir auf dem Startbildschirm des Games. Mit stimmungsvoll musikalischer Untermalung im Hintergrund haben wir die Wahl zwischen einem Arkadekampf und einem Onlinekampf, dieser Modus ist nebenbei gesagt nur noch bis zum 23. Juli verfügbar. Da, wie den meisten Gamern bekannt sein sollte in Onlinekämpfen die fiesesten Skills auf uns Warten könnten, starten wir zunächst einmal den Arkademodus.

Bevor es zur Charakterauswahl geht müssen wir diverse Hinweisbildschirme durchklicken – aber nicht so schnell, denn die haben es in sich. Wenn ich ehrlich bin war ich von der Fülle der Informationen und den Erklärungen zu den verschiedenen Tastenbelegungen und –kombinationen überfordert. Praktischerweise erfahren wir aber zusätzlich was „Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Revolution“ seinen Vorgängern voraus hat: Es sind neue Kampfsysteme, die durchaus vielversprechend klingen. So z.B. Abwehrbrecher- oder Superangriffe, sowie die neue Kombinationsattacke Ultimatives Jutsu. Um diese neuen Fertigkeiten anwenden zu können, stehen uns 4 Teams zur Wahl. Da ich mich bei dieser Serie nicht auskenne, wähle ich den Titelhelden Naruto (Foto) und seine Freunde. Genug der Vorrede und auf in den Kampf.

Round 1: Mit dem eben angesprochenen Naruto tragen wir unseren ersten Kampf gegen Kakashi aus und das gar nicht mal so schlecht. In einem rasanten, teilweise lauten und unübersichtlichen Duell voller Buttonsmashing behalten wir letztendlich die Oberhand. Dank feinster Kombinationsattacken, die zugegeben eher zufällig zustande kamen und einer harten Rechten lief es doch fürs Erste ganz gut.

Round 2: Der zweite Gegner für unseren Naruto ist „Mecha-Naruto“ – eine mechanische Version der Hauptfigur. Wie soll man denn gegen den eine Chance haben? Vielleicht mit weiteren gekonnten Teamaktionen?

Leider greift der Gegner eher auf diese zurück und wir erhalten eine Schmach epischen Ausmaßes. In Rekordzeit fertigt uns diese Roboterversion unseren eigenen Ichs gnadenlos ab. Um das schnelle Bürschen besiegen zu können, müssen wir wohl oder übel noch einige Stunden im Dojo verbringen.

Round 3: Ein kurzer Einblick in den Onlinekampf-Modus sei euch noch gewährt. Die Jungs, die dort unterwegs sind, sind noch zehn Mal schneller und stärker als der computergesteuerte Mecha-Naruto. Traut euch, wenn ihr Mumm habt!

Alles in allem ähnelt das Spiel „Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Revolution“ sehr den Kampfspielen der Dragon Ball Z-Reihe für die Konsolen. Schnell, laut, farbenfroh und teilweise wirklich chaotisch. Dennoch wirkt die Grafik im Vergleich zu den Games der DBZ-Reihe deutlich ausgereifter und stimmiger. Es ist ein Spiel bei dem viel Übung von Nöten ist, um es ansatzweise konkurrenzfähig zu beherrschen. Jetzt nach der Fußball-WM also die perfekte Beschäftigung.

 

Marcel S.

 Posted by at 08:11
Jul 162014
 

Auf der alljährlichen Spielemesse Gamescom in Köln werden Spiele für die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One im Vordergrund stehen. Für die Publisher geht es schließlich vom 14. bis zum 17. August darum die Vorzüge und Fähigkeiten der neuen Konsolen ordentlich auszureizen. Über 600 Aussteller werden dieses Jahr in den Kölner Messehallen erwartet. Vorgestellt werden u.a. Spiele-Blockbuster wie „Battlefield – Hardline“ und „Fifa 15“ von EA oder auch Ubisofts „Assassin´s Creed Unity“ und „Far Cry 4“.

 Posted by at 07:54
Zur Werkzeugleiste springen