Jun 232015
 

Zweieinhalb Jahre ist die Wii U nun bereits auf dem Markt. Verkauft wurden in diesem Zeitraum lediglich zehn Millionen Exemplare der Konsole. Im Vergleich zur Konkurrenz ist das äußerst wenig. Alleine die PlayStation 4 hat sich innerhalb von etwa eineinhalb Jahren ganze 22,3 Millionen Mal verkaufen können. Die Xbox One fand im selben Zeitraum mehr als 11 Millionen Käufer.

Warum die jüngste Nintendo-Konsole zumindest hinsichtlich ihres Verbreitungsgrades dermaßen gescheitert ist, versuchte nun Shigeru Miyamoto im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite npr.org zu ergründen. Der Erfinder bekannter Spielemarken wie Super Mario Bros. und Legend of Zelda führt dabei insbesondere ein falsches Marketing seines Arbeitgebers ins Feld. Die Leute hätten das System einfach nicht verstanden, weil Nintendo es im Vorfeld nicht richtig erklärt habe.

Darüber hinaus habe sich der Tablet-Markt einfach zu schnell entwickelt, so dass der Tablet-Controller der Wii U für viele Nutzer nicht mehr wirklich attraktiv gewesen sei.

Die Hoffnung aufgeben wird man laut Miyamoto aber bei Nintendo nicht. Er hoffe, dass das auf die Wii U folgende Gerät wieder ein großer Hit werde. Manchmal würden die Dinge eben funktionieren und manchmal nicht. Die Wii sei schließlich immens erfolgreich gewesen, so Miyamoto abschließend.

Mit dem neuen System meint Miyamoto übrigens das von Nintendo bereits mehrfach angedeutete NX. Details sind dazu bisher aber noch keine bekannt.

Jun 232015
 

Der heute erschienene dritte Teil der Batman Serie „Arkham Knight“ hat auf dem PC einen schlechten Start hingelegt. Neben vielen Performanceproblemen, unerklärlichen Standbildern und regelmäßigen Abstürzen, gibt es auch eine FPS Grenze von 30 FPS – für PC Spieler natürlich nicht gern gesehen. Abhilfe schafft eine kleine Veränderung in der .ini Datei. Wie genau verraten wir jetzt:

1. Man geht in den Installationsordner von Batman: Arkham Knight (C:\Program Files (x86)\Steam\steamapps\common\Batman Arkham Knight\BmGame\Config\) und öffnet mit dem Editor (Notepad) die BmSystemSettings.ini.

2. Anschließend ändert man bei »MaxFPS=30« den Wert auf 60 und speichert ab.

Hinweis: Bei dieser Anleitung handelt es sich um eine inoffizielle Lösung. Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr.

Jun 222015
 

Wer Yooka-Laylee bei Kickstarter verfolgt hat, wird sich an den rasanten Zugang von Unterstützern erinnern. Was Shenmue III geschafft hat, stellt das allerdings bei Weitem in den Schatten. Keine zwei Stunden hat es gedauert, bis die erste Million zusammen war; nach ca. neun Stunden war das Spiel mit zwei Millionen Dollar finanziert. Die Kickstarter-Server sind  unter dem Ansturm zwischenzeitlich sogar zusammengebrochen. Inzwischen steht der Zähler auf 3,5 Millionen Dollar – und der Erfinder Yu Suzuki hat bereits Stretchgoals für die zehn Millionen Dollar Marke genannt. Und dafür sind ja immerhin noch 25 Tage Zeit.

Vor gut 15 Jahren kam Shenmue exklusiv für den Sega Dreamcast raus und begeisterte Spieler und Presse. Als „Free Full Reactive Eyes Entertainment“ wurde es vom Entwickler selbst bezeichnet und konnte als sowohl technisch als auch inhaltlich ausgereifte „Lebenssimulation“ überzeugen. Doch die Geschichte um Ryo auf der Jagd nach dem geheimnisvollen Lan Di endete in einem Cliffhanger – und wurde auch in Shenmue II nicht abgeschlossen. Genau an dieser Stelle soll der dritte Teil als klar kommunizierter Story-Nachfolger ansetzen. Grund genug, dass Fans der Serie absolut aus dem Häuschen sind.

Allerdings wurden zuletzt auch kritische Stimmen laut, die sogar die Rückgabe der via Kickstarter übermittelten Gelder fordern. Nachdem die Finanzierung gesichert war, trat Sony als Publisher auf und sicherte seine Unterstützung der Entwicklung zu. Das kam nicht von ungefähr, sondern war von langer Hand geplant und Sony muss sich den Vorwurf gefallen lassen, die Kickstarter Kampagne und damit vor allem die Fans, ausgenutzt zu haben, um das Potential von Shenmue III abschätzen zu können.

Berücksichtigt man, dass ein ganzer Teil der Backer seit Jahren auf einen Nachfolger wartet, wird der Support für Shenmue III kaum zurückgehen. In Sachen Image war das für Sony aber sicherlich ein Eigentor.

Jun 192015
 

Bethesda hat auf der E3 2015 in Los Angeles weitere Informationen zu Fallout 4 veröffentlicht. Um die Wartezeit bis zum Release des Spiels zu verkürzen, haben sie auch das Spiel „Fallout Shelter“ für iOS bekanntgegeben. Dieses kann man sich seit Montag im zugehörigen Appstore herunterladen. Nun hat Bethesda über Twitter verkündet, dass die Entwicklung des Spiels für Android zurzeit läuft. Allerdings konnte Bethesda noch nicht verraten, wann das Spiel genau veröffentlicht wird. In der Meldung liest man nur ein „für die kommenden Monate geplant“.
Fallout Shelter ist eine Mischung aus Simulation und Aufbauspiel, bei dem man sein eigenes Vault (ein unterirdisches Gewölbe) aufbauen und leiten muss. Dabei muss man ähnlich wie bei „Die Sims“ seine Leute zufrieden stellen, in dem man sich um die Versorgung und die Bedürfnisse der Leute kümmert.

Jun 182015
 

Die Dragon Age Reihe wurde mit Dragon Age Origins 2009 von BioWare begonnen und erfreut sich jeher großer Beliebtheit unter den Spielern. In drei Teilen ist der Spieler mal ein Held, ein Champion und ein Inquisitor. Die gruppenbasierten Rollenspiele werden jetzt ohne Spoiler vorgestellt… Wer genau wissen will, wie die Geschichten ausgehen oder weiter gehen, der muss wohl selbst zur Maus oder zum Controller greifen und drauf los spielen.

Dragon Age Origins

Das Spiel findet in der Welt von Thedas statt und zwar in Ferelden. Bei der Charaktererstellung wählt der Spieler aus, welche Rasse und Klasse er spielen möchte und je nach Auswahl hat der Charakter eine andere Hintergundgeschichte, die man durchspielt. Das Aussehen des Helden kann frei gestaltet werden. Nach dem Prolog lernt der Charakter den grauen Wächter Duncan kennen. Die Verderbnis zieht durch Ferelden und die grauen Wächter brauchen dringend Unterstützung. Als Verderbnis gilt die dunkle Brut – verdorbene Kreaturen die unter der Erde, in den Tiefen Wegen leben. Nun kommen sie an die Oberfläche mit einem Erzdämon, der sie in die Schlacht führt. Die grauen Wächter durchleben ein Ritual, das sie mit der dunklen Brut verbindet um sie besser bekämpfen zu können.

Der Held wird mit Duncan fort geschickt um in dem Krieg zu kämpfen. Der Held durchläuft das gefährliche Ritual und wird zu einem grauen Wächter. An der Seite des Königs ziehen die grauen Wächter in die Schlacht… Nachdem der Held in Ohnmacht gefallen ist, wacht er in einer Hütte wieder auf und erfährt, dass alle gestorben sind – außer dem Begleiter Alistair und dem Helden selbst. Nun ist es an den zwei verbliebenen grauen Wächtern die Verderbnis zu schlagen und Ferelden zu retten. Auf dem Weg trifft man mehrere mögliche Begleiter (Morrigan, Leliana, Sten, Mabari (ein Hund), Wynne, Oghren, Zevran). Diese Begleiter und die Beziehung des Helden zu ihnen beeinflusst auch die Story des Spiels. So kehren einige Begleiter dem Helden den Rücken, wenn er eine für die Begleiter falsche Entscheidung trifft.

Die Welt besteht aus mehreren Orten zu denen der Spieler reisen kann. In diesen Arealen warten viele Quests und Bestandteile der Geschichte. Das Kampfsystem ist recht simpel und intuitiv gestaltet: Sobald ein Gegner in der Nähe ist, wird der Kampf gestartet und die 4-er Gruppe begiebt sich in den Angriffsmodus. Je nach Klasse gibt es verschiedene Angriffe (Einzelziele oder auch AoE) und um taktisch gut spielen zu können, kann der Kampf pausiert werden um alle Gruppenmitglieder eine Aufgabe bzw. ein Ziel zuzuweisen.

Während des Spiels kann der Charakter mit bestimmten Begleitern eine Romanze eingehen, die auch Einfluss auf den Spielverlauf haben kann. Am (erfolgreichen) Ende des Spiels trägt der Charakter dann den Titel Held von Ferelden.

 

Dragon Age II

Im Gegensatz zum ersten Teil kann der Charakter bei Dragon Age II immer nur ein Mensch sein. Allerdings kann man Auswählen, welche Klasse er hat oder ob er männlich oder weiblich ist. Auch das Aussehen kann der Spieler frei gestalten. Die Geschichte des Spiels wird von dem Zwerg und Begleiter Varric erzählt, da die Sucherin Cassandra den Champion von Kirkwall finden will. Der Beginn des Spiels findet noch während der Verderbnis aus Teil 1 statt – der Charakter flieht zusammen mit seiner Familie vor der dunklen Brut. Nach der Rettung von der Waldhexe Flemmeth trifft der Charakter in Kirkwall ein. Die Stadt wird allerdings von Flüchtlingen überrannt und lässt niemanden mehr ein. Glücklicherweise wohnt der Onkel des Champions in Kirkwall. Er lässt seine Kontakte spielen und um in die Stadt zu kommen, muss der Charakter arbeiten. Von nun an ist es das Ziel, dem Champion und seiner Familie einen Namen zu machen um ein besseres Leben in Kirkwall genießen zu können. In der Zeitspanne von sieben Jahren arbeitet sich der Charakter nach oben und lernt natürlich auch wichtige Leute und Begleiter kennen (Aveline, Bethany – Schwester, Carver – Bruder, Varric, Anders, Fenris, Merrill, Isabel).

Wie im ersten Teil auch, sind hier verschiedene Romanzen mit bestimmten Begleitern möglich, die auch eine Auswirkung auf die Geschichte haben können. Auch verschiedene Entscheidungen die der Spieler trifft, können die Storyline verändern.

Das Kampfsystem von Dragon Age II ist genauso wie im ersten Teil.

Um Dragon Age I und II miteinander zu verbinden, kann ein beendeter Spielstand des ersten Teils in das zweite integriert werden, um bestimmte Teile der Geschichte vorzugeben oder zu verändern. Charaktere aus dem ersten Teil finden auch ein kleines Comeback im Spiel. Nach (erfolgreichem) Ende des Spiels, trägt der Charakter den Titel Champion von Kirkwall.

 

Dragon Age Inquisition

Bei Dragon Age Inquistion kann man den Charakter wieder frei gestalten und zwischenmehreren Klassen und Rassen wählen, die die Hintergrundgeschichte bestimmen. Der dritte Teil der Dragon Age Reihe knüpft direkt an den zweiten Teil an und spielt direkt nach dem Ausbruch des Krieges zwischen Templern und Magiern. Durch eine Explosion, bei der alle wichtigen Figuren der beiden Fraktionen ums Leben kommen entsteht ein Riss (eine Bresche) zwischen dem Nichts und der Welt Thedas wodurch eine Dämonenarmee die Welt terrorisiert. Doch bei dem einen Riss bleibt es nicht und es tauchen immer mehr auf. Nur eine einzige Person überlebt die Explosion – der Charakter. Zunächst wird das Überleben noch misstrauisch beäugt, jedoch wird die Fähigkeit die Risse zu schließen als Nützlich befunden und eingesetzt. Auf dem Weg durch die Welt die Risse zu schließen, begegnet der Charakter einigen bekannten Personen aus Teil 1 und 2 und findet neue Begleiter für sein Abenteuer (Varric, Solas, Cassandra, Cole, Blackwall, Sera, Vivienne, Dorian, Der eiserne Bulle).

Der größte Unterschied im dritten Teil ist die wunderschöne Open World. Der Charakter kann frei reisen, Orte erkunden und viele verschiedene Quests erledigen. Zudem wird der Spieltitel endlich Programm und man kann in Thedas Drachen töten. Zudem gibt es Kriegstisch, an dem die wichtigsten Sachen besprochen werden, den Mitgliedern des Rates Aufgaben zuteilst und auf der Karte reisen kannst. Das Kampfsystem ist in seinen Grundlagen genauso wie bei seinen Vorgängern. Lediglich das raus zoomen während des pausierten Kampfes und die Umgebung behindern den Spieler ein wenig (durch Bäume wird die Sicht auf den eigenen Charakter und auf Gegner behindert).

Wie in den anderen Teilen kann der Charakter hier Romanzen mit einigen Begleitern anfangen. Jedoch kann man um Gegensatz zu den vorherigen Spielen nicht sehen, wie tief die Zuneigung der Begleiter zu dem Charakter ist. Man muss es einfach immer wieder probieren und schauen ob es funktioniert.

Jede Entscheidung im Spiel hat einen Einfluss darauf, wie es weiter geht. Auch werden viele Bezüge zu Teil 1 und 2 hergestellt – schon allein die wiederkehrenden Charaktere versetzen einen Dragon Age Spieler in Euphorie. Am Ende des Spiels trägt der Charakter den Titel Inquisitor.

Gerüchte halten sich, dass mit Dragon Age Inquisition noch nicht das Ende der Reihe erreicht wurde. Allerdings wurde bisher nicht bestätigt, dass ein vierter Teil ansteht oder veröffentlicht wird… Bis dahin spielt die ersten drei Teile einfach mal durch und lasst euch von den spannenden Geschichten mitreißen und fiebert mit euren Charakteren mit. Rettet Ferelden immer wieder und werden zum Held, Champion und Inqusitor.

 

Jun 182015
 

Bereits zwei Jahre warten die Fans von Kingdom Hearts schon auf den dritten Teil und auch auf der E3 wurde kein Termin genannt. Doch einen kleinen Happen werfen uns die Entwickler zu: Ein neuer Trailer des Spiels. Es werden nicht nur Teile des Gameplays gezeigt sondern auch die neuen Übergange der neuen großen Welt. In den ersten Teilen wird der Bildschirm schwarz wenn man einen neuen Weltenabschnitt betritt – wie man jetzt im Trailer sieht, ist der Spieler etwas freier in seiner Art zu reisen. Auch im dritten Teil begleiten wir Sora, Donald und Goofy auf ihrem Abenteuer und ihrer Suche nach den sieben Wächtern des Lichts und dem „Key to Return Hearts“. Kingdom Hearts soll für die PS4 und die Xbox One erscheinen.

Jun 172015
 

Update 17. Juni 2015: Die Fans der Action-Rollenspiel-Serie Dark Souls dürfen erleichtert aufatmen: Dark Souls 3 wird doch nicht die letzte Episode sein. Dies stellte jetzt Präsident von From Software, Hidetaka Miyazaki, in einem E3-Interview mit dem Magazin Eurogamer klar.

>>Zunächst: Dies ist nicht das finale Produkt der Dark-Souls-Serie. Es ist, so denke ich, vielmehr der Wendepunkt für die Dark-Souls-Serie. Zuallererst hat Dark Souls eine wirklich einzigartige Weltanschauung. Angesichts dieses Faktors ist es keine gute Idee, ständig neue Episoden für diese Serie zu veröffentlichen. Und das wird wohl wohl der Wendepunkt für From Software im Allgemeinen darstellen. Es ist das letzte Projekt, mit dem wir angefangen haben, bevor ich Präsident wurde. Im Grund ist es From Software. Sie haben mit den Arbeiten begonnen, als es noch eine ältere Generation war. Es gibt also einen Wendepunkt. Es wird ein Wendepunkt sein, aber nicht das Ende.<<

Originalmeldung: Leicht versteckt in der E3-Pressemittelung und Ankündigung zu Dark Souls 3 hat sich eine kleine Hiobsbotschaft für alle Fans der Hardcore-Rollenspiel-Reihe verborgen: Das nächsteDark Souls ist nicht nur der dritte Ableger der Serie sondern gleichzeitig auch der letzte.

Wie Herve Hoerdt, der Vice-President of Marketing & Digital bei Bandai Namco Entertainment Europe, nämlich im Zuge der offiziellen Ankündigung von Dark Souls mitteilte, freut man sich beim Publisher sehr darüber, den vielen Fans und der passionierten Community die finale Episode der Reihewidmen zu können.

Das erste Dark Souls wurde im Oktober 2011 als geistiger Nachfolger von Demon’s Soulsveröffentlicht – damals zunächst für die PlayStation 3 und die Xbox 360. Erst im August 2012 erschien dann auch eine PC-Version. Dark Souls 2 folgte dann im März respektive April (PC) 2015

Jun 162015
 

Der im Frühjahr 2016 erscheinende dritte Teil der Dark Souls Reihe von From Software wurde nun offiziell mit einem Trailer bestätigt. Laut Herve Hoerdt, Vice President of Marketing & Digital bei Bandai Namco Entertainment Europe, soll das Spiel die Trilogie abschließen. Fans haben nun Grund zu Trauern oder zu Feiern – vielleicht auch beides. Aber jetzt wird erst einmal der Trailer genossen.

[youtube id=“QhxrRO21mMc“]

Dark Souls erschien erstmals 2011 für PC, sein Nachfolger kam 2014 auf den Markt. Das Spiel ist bekannt für das einzigartige Kampfsystem, den fordernen Bosskämpfen und dem allgemein hoch angesetzten Schwierigkeitsgrad.

Jun 162015
 

Wenn man an Nintendo denkt, so kommen einem die Namen „Mario“, „Zelda“ und „Yoshi“ sofort in den Kopf. Doch neben der Game & Watch-Serie gab es einen großen Klassiker, der 1981 auf Spielautomaten veröffentlicht wurde: Donkey Kong. Dort musste man als „Jumpman“ (der heutige Mario) Pauline aus den Fängen Donkey Kongs befreien. Doch viele wissen nicht, dass der damalige Donkey Kong (kurz DK) nicht der heutige Donkey Kong ist. Das ist nämlich sein Vater Cranky Kong. Und wo zwei Affen sind, sind meistens immer noch mehr. Doch wer gehört alles zu der Kong-Sippe hinzu? Die wichtigsten Affen der Kong-Familie findet ihr in diesem Artikel: Continue reading »

Jun 122015
 

Am 11. Juni hat die wohl schönste und gleichzeitig traurigste Zeit für Gamer begonnen: Der Steam-Summersale 2015 ist gestartet. Über den Steamclient kann man sich durch verschiedene Zahlungsmöglichkeiten online Spiele kaufen und nun sind viele Spiele, darunter auch Top-Titel wie GTA V und The Witcher 3 oder Klassiker wie The Binding of Isaac oder Metro 2033, im Angebot. Dabei reicht der Rabatt von 5% bis zu 95% bei ausgewählten Spielen. Es gibt immer einen täglichen Sale, bei dem bis zu 15 Spiele bzw. deren Franchise vergünstigt angeboten werden. Hinzu kommt ein sogenannter Flash-Sale, der alle 12 Stunden ebenfalls 15 Spiele billiger macht.
Neu ist in diesem Sale ein Spiel, das sehr an „Cookie Clicker“ oder „AdVenture Capitalist“ erinnert. Dieses Spiel kann man im Steam-Client spielen und sobald die Spieler gewisse tägliche Erfolge schaffen, kommen bis zu neun weitere Spiele am Folgetag in den Summersale.

Zur Werkzeugleiste springen