Aug 062013
 

Aus aktuellem Anlass – die Bekanntgabe der Erscheinung von „Die Sims 4“ im nächsten Jahr – möchten wir euch einen Überblick über die bisher veröffentlichten AddOns für „Die Sims 3“ geben.

Wie alles begann

Mit „Die Sims“  hat im Jahr 2000 alles begonnen. Damals gab es „nur“ 7 Erweiterungspacks und schon 2004 erschien dann „Die Sims 2“. Grafik und Spiel-Möglichkeiten verbesserten sich erheblich. Unter 10 Asseccoires-Packs und 8 Erweiterungspacks waren vor allem „Open for Business“ und „Haustiere“ ein voller Erfolg. Fünf Jahre später, im Jahre 2009, veröffentlichte EA „Die Sims 3“. Das Spiel kann auch bis heute jedes Jahr mit zahlreichen AddOns erweitert werden. Bisher kamen 8 Asseccoires-Packs und 10 Erweiterungspacks dazu.

Schauen wir uns doch zuerst ein mal die großen Erweiterungspacks von „Die Sims 3“ an. Hierbei geben wir euch jedoch nur einen groben Überblick bzw. Gesamteindruck des jeweiligen AddOns. Mehr Details findet ihr beispielsweise auf eigens für das Spiel konzipierten Fanpages.

 

TEIL 1: 1. BIS 5. ERWEITERUNGSPACK

Reiseabenteuer

 

Das erste der 10 Erweiterungspacks kam kurz nach Erscheinen der Sims3 auf den Markt: Reiseabenteuer. Durch dieses AddOn wird es eurem Sim ermöglicht, seine Welt zu verlassen und neue Orte zu erkunden. Diese sind Shang Simla (China), Champs Les Sims (Frankreich) und Al Simhara (Ägypten). Sehenswürdigkeiten wie der Triumphbogen, der Eiffelturm oder Pyramiden und die Sphinx können in den neuen Welten besichtigt und außerdem noch  Schätze entdeckt werden. Doch nicht nur Entdeckungen können gemacht werden, auch Rätsel oder gar Fallen machen eine Reise für deinen Sim zu einem echten Abenteuer. Dabei gilt auch, wie beim Erlernen von Koch- oder Mechanik-Fähigkeiten: Alles Schritt für Schritt. Dein Sim verbessert also seine Fähigkeiten Rätsel zu lösen oder Schätze zu entdecken. In einem Reisetagebuch wird festgehalten, welche Orte ihr bereits erkundet habt und auch, welchen Wert eure gefundenen Schätze haben.

Ein absolutes Highlight in der ägyptischen Welt ist eine neue Kreatur. Und welche könnte das wohl sein? – Genau. Die Mumie. Hier haben sich die Macher von Die Sims nicht nur etwas Action für deine Lebenssimulation ausgedacht, sondern gleich auch eine neue Möglichkeit, den Tod zu finden. Denn gewinnt dein Sim den Kampf gegen die Mumie nicht, so wird er verflucht und hat nur 14 Tage Zeit den Fluch zu lösen, sonst wird er sterben. Und wer hätte es gedacht – dein Sim kann natürlich auch selbst zur Mumie werden.

Neben den spezifischen Sehenswürdigkeiten für das jeweilige Land, findest du auch typische Gerichte, wie z.B. Frühlingsrollen in China und Froschschenkel in Frankreich oder ein paar neue Fähigkeiten, wie fotografieren, kämpfen und keltern, bei deiner Reise in die verschiedenen Welten. In China kann dein Sim die Kunst des Kampfes erlernen und diese auch an andere weitergeben. Frankreich dagegen bietet die Kunst der Nektarherstellung. Keltere hier deinen eigenen alkoholfreien Wein, den du dann sogar verkaufen oder selbst verzehren kannst. Angepasst an diese neuen Möglichkeiten, gibt es auch bei den Charaktereigenschaften drei Neue zur Auswahl: abenteuerlustig, diszipliniert und talentierter Fotograf.

Und? – Lust auf ein Abenteuer?

 

Traumkarrieren

Anfang 2010 kam das Erweiterungspack Traumkarrieren auf den Markt. Wie der Name schon verrät, geht es also um die Karriere deines Sim. Es stehen ihm dabei nicht nur neue Berufe, wie Feuerwehrmann, Architekt, Detektiv, Arzt, Geisterjäger, Bildhauer und Stylist, zur Verfügung, du kannst nun auch die Handlungen deines Sim während der Arbeit steuern. Das heißt z.B. beim Feuerwehrmann, dass du deinen Sim fit halten und seine Ausrüstung pflegen musst. So ist er im Falle eines Brandes noch schneller vor Ort. Und je schneller du bzw. dein Sim die Aufträge bearbeitet, desto mehr Geld wandert auf sein Konto. Die Architekten-Karriere dagegen lässt es zu, dass der Baumodus nun auch im aktiven Spiel eurem Sim zur Verfügung steht. Er kann so das Haus bzw. die Räume von anderen Sims – seiner Kundschaft – verändern. Das Budget und die Wünsche des Kunden sollten dabei nicht außer Acht gelassen werden, denn nach getaner Arbeit wird euer Sim bewertet.

Als Bildhauer sucht sich dein Sim allerhand Material für seine künstlerische Verwirklichung auf der Müllkippe. Dabei kommen Holz, Eis, Metall und Ton zum Einsatz und dein Sim bastelt daraus nicht nur Möbel und tolle Deko sondern kann ebenso Statuen anderer Sims erschaffen.

Die Highlights des AddOns sind die kleinen und großen Brände sowie die Erdbeben, die in deiner Stadt nun ausbrechen können. Aber auch das neue Tattoo-Tool ist eine tolle Erweiterung des Spiels, die es dir ermöglicht, eigene Tattoos zu kreieren und dich nach Lust und Laune künstlerisch auf dem Körper deines Sim auszutoben. Auch hier gibt es passend zum Rest neue Charaktereigenschaften zur Auswahl: gerissen, exzentrisch, dramatisch, umweltbewusst, scharfsinnig.

Bist du bereit für eine steile Karriere?

 

Late Night

Noch im selben Jahr kam Late Night dazu. Mit diesem Erweiterungspack ist es dir möglich, deinen Sim in die Welt der Stars und Sternchen zu entführen und ihn ebenfalls zu einer Berühmtheit zu machen. Dabei kommt ihr auch in der virtuellen Welt um Skandale und Paparazzi nicht herum.

Das AddOn kommt mit einer Nachbarschaft mit Wolkenkratzern, Bars und Clubs, die sogar betretbar sind. Die unterschiedlichen Öffnungszeiten der einzelnen Locations schaffen den Bezug zur Realität. Ebenso gibt es neue Karriereleitern, die dein Sim hinauf klettern kann. Zum Beispiel die des Schauspielers oder des Barmixers. Und wie es in einer Großstadt so üblich ist, pendelt man vor allem mit der U-Bahn von A nach B. Ja, du hast richtig gehört. Late Night beinhaltet eine U-Bahn. Mit der bist du schneller als mit dem Auto. Auch das Reiseziel kannst du frei bestimmen sowie die Platzierung der U-Bahn-Station. Teenager können am Nachtleben ebenso teilhaben wie die Erwachsenen, bekommen an dieser Stelle jedoch von EA eine Ausgangssperre aufgebrummt.

Das Highlight des Spiels sind die neuen Geschöpfe: Vampire. Der Hype um diese Kreaturen ist groß seit den Buchverfilmungen der Twilight-Saga von Stephanie Meyer. Da ist es also nicht abwegig, dass nun auch EA auf den Zug des Erfolgs aufspringt. Dennoch: gealtert wird als Vampir dennoch, wenn auch langsam und Glitzerei im Sonnenlicht wirst du hier vergebens suchen. EA hält sich in der Charakteristik dann wohl doch mehr an die alten sagenumwobenen Geschichten Draculas mit Abneigung gegen Knoblauch und Senkung des Komfort-Bedürfnisses bei Sonnenkontakt.

Auch ein sehr nettes Feature: Dein Sim kann sich in einem Wolkenkratzer ein Penthouse kaufen. Dabei ist natürlich wie im wahren Leben die Wohnung mit der besten Aussicht – also die ganz oben – auch die teuerste. Und für die paarungswütigen Sims-Zocker: Techtelmechtel sind mit diesem Erweiterungspack nun auch im Whirlpool und Aufzug möglich.

Lasst es krachen!

 

Lebensfreude

Beim 4. Erweiterungspack für Die Sims3 wurde vor allem auf die Interaktionen der Sims Wert gelegt. Das heißt also, dass dein Sim in jeder Lebensphase ab der Kindheit spezifische auf das Alter ausgelegte Möglichkeiten/Fähigkeiten hat. So kann dein Sim-Kind auf ein Internat abgeschoben werden – dabei gibt es auch verschiedene Arten von Schulen – oder an Nachmittagsaktivitäten, wie z.B. im Ballett, Theater- oder Sportverein, teilnehmen. Im Teenageralter kann dein Sim anderen freche Streiche spielen. Dazu gehören u.a., dass Färbemittel in der Dusche versteckt, Häuser mit Eiern beworfen oder Klingelstreiche gespielt werden können. Eben das, was man als Teenager so alles macht. Oder? Doch Vorsicht – nicht jeder Streich bleibt ohne Folgen und wenn dein Sim Pech hat wird er bestraft. Und was wäre ein Abschlussball ohne König und Königin? – Dazu kann dein Teenager-Sim nämlich mit diesem AddOn gewählt werden.

Die Möglichkeiten für den erwachsenen Sim wurden vor allem hinsichtlich des Liebeslebens vertieft. Hochzeiten können intensiver gefeiert werden und Junggesellenabschiede werden dabei nicht ausgelassen. War die Hochzeitsnacht erfolgreich und nach einigen Monaten (bei den Sims eher „Monden“) ein Kind da, kann es dank der neuen Kinderwägen nun auch durch die Nachbarschaft gekutscht werden.

Auch eine neue Karriere-Möglichkeit bringt dieses Erweiterungspack dabei mit sich: Werde Tagesmutti und versorge die Bälger deiner Nachbarschaft. Am Abend werden sie dann wieder bei dir abgeholt und je nachdem wie zufrieden dein Nachbar/deine Nachbarin mit dir ist, wirst du weiterhin Erfolg als Tagesmutti haben oder verlierst deine Lizenz. Je höher dein Erfolg und dein Level in dieser Karriere sind, desto mehr Kinder musst du beaufsichtigen. Na dann mal starke Nerven!

Doch sei vorsichtig mit dem, was du für deine/n Sim/s schon in jüngeren Jahren planst und umsetzt. Ist er älter, wird er in die Midlifecrisis kommen und vieles hinterfragen, was sich positiv oder eben auch negativ auf sein Stimmungsbarometer auswirkt. Auch mit der Wahl deines Liebeslebens solltest du vorsichtig sein. Mit Lebensfreude kommt auch das Mistrauen der Nachbarschaft. Viele verschiedene Liebhaber/innen bringen dir schnell einen schlechten Ruf bei deinen Nachbarn ein.

Eine neue Lebensform darf natürlich auch hier nicht fehlen. Der imaginäre Freund. Jedes Kind bekommt einen imaginären Freund in Form einer Puppe. Bei Neugeborenen taucht sie im Briefkasten auf. Beschäftigt sich das Kind viel mit ihr, so wird sie lebendig und ist ein sichtbarer Sim, der jedoch nicht spielbar ist. Im Chemiebaukasten kann jedoch ein Trank hergestellt werden, der den imaginären Freund eures Sim spielbar macht.

Ein AddOn also, was sich sehr um die Bedürfnisse von Klein und Groß kümmert und mit vielen familienfreundlichen Features und Gegenständen um die Ecke kommt. Mit dabei sind z.B. Baumhäuser, Doppelstockbetten, viele Spielplatz-Elemente und Wendeltreppen.

Bist du bereit für dein persönliches Familienglück?

 

Einfach tierisch

Ebenfalls im Jahr 2011 erschienen ist „Die Sims 3 – Einfach tierisch“. Während viele darüber meckerten, dass es nun auch für den 3. Teil der Sims-Reihe Haustiere geben sollte und nicht mal was gaaaanz anderes, freuten sich andere – wie z.B. auch ich – dass man nun endlich auch mit Pferden interagieren konnte. Und wenn ich an dieser Stelle mal meine persönliche Meinung sprechen lassen darf, so sage ich: Das ist EA wirklich gut gelungen.

Im Erstelle-eine-Familie-Modus findet ihr nun die Möglichkeit auszuwählen, ob ihr Mensch, Katze, Hund oder Pferd erstellen wollt. Ihr könnt bei allen drei Tieren schon aus vorgefertigten Rassen wählen – beim Hund sogar zwischen zwei Größen – oder selbst kreativ werden. Dabei werden euch fast keine Grenzen aufgezeigt. Punkte, Streifen, Flecken, in braun, weiß, schwarz oder lila. Alles ist erlaubt und kann individuell für die verschiedenen Körperstellen definiert werden. Neben Hunden, Katzen und Pferden gibt es auch noch kleinere Tiere, die euer Sim beherbergen kann. Dafür gibt es dann spezielle Terrarien oder Käfige, die dein Sim im Kauf-Modus erhält. Da hinein kann dein Sim dann Vögel, Eidechsen, Schlangen, Schildkröten, Ameisen oder Eichhörnchen und Ratten setzen. Dieses AddOn ist also einfach tierisch.

Deine Haustiere, also Hund, Katze und Pferd können auch Nachwuchs bekommen. Dabei können wieder verschiedene Rassen entstehen. Während Hund und Katz’ gleich mehrere Babys mit einem Wurf haben können, bekommt ein Pferd immer nur ein Fohlen. Die Welpen und Kitten kannst du dann zur Adoption freigeben oder natürlich selbst großziehen und behalten. Das Fohlen kannst du ebenfalls zur Adoption freigeben oder aber auch verkaufen. Je mehr du jedoch das Fohlen trainierst – du kannst es zum Renn- oder Springpferd ausbilden – und je mehr es an Erfahrung gewinnt, desto mehr Geld bekommst du dafür. Mit einer Pferdezucht könntest du z.B. auch ohne Job leben.

Ein sehr schönes Highlight dieses AddOns ist das Einhorn. Einhörner haben besondere Fähigkeiten, z.B. können sie Pflanzen und Sims segnen oder gar heilen. Du kannst ein Einhorn auch adoptieren. Dazu musst du jedoch erst ein mal eines finden und sein Vertrauen gewinnen.

Lust auf einen Ausritt?

…Fortsetzung folgt 😉

Spread the world!
     Posted by at 10:15
    Zur Werkzeugleiste springen