Dez 182014
 

Destructive Creations Amoklauf-Shooter „Hatred“ darf doch auf Steam Greenlight bleiben. Diese Entscheidung kommt überraschend, da Valve das Game erst vergangenen Montag von Greenlight entfernt hatte. Nur wenige Stunden nach dessen ursprünglichen Erscheinen auf dem Crowd-Sourcing-Portal. Begründet wurde der Schritt von Valve kaum. Es hieß lediglich, dass Hatred nicht auf Steam erscheinen würde.  Das Spiel war nach der Veröffentlichung seines Trailers in starke Kritik geraten, da die Aufgabe des Spieler lediglich darin besteht, so viele Unschuldige wie möglich zu töten.

Dieser Schritt löste unter einigen Kritikern eine hitzige Diskussion um künstlerische Freiheiten und Valves Monopolstellung auf dem PC-Gaming Markt aus. Eine Kontroverse, die man auf Steam scheinbar nicht sehen möchte. So schritt Gabe Newell scheinbar persönlich ein, wie ein Bild von Destructive Creations Facebookseite belegen soll. Hatreds weitere Entwicklung dürfte von der PC-Gaming-Community in jedem Fall mit größtem Interesse weiter verfolgt werden.

 

Spread the world!
     Posted by at 18:10
    Zur Werkzeugleiste springen