Aug 182015
 

Nach der Ankündigung eines eigenen Remakes des Horrorspielklassikers Resident Evil 2 durch den Publisher und Entwickler Capcom war es eigentlich bereits abzusehen:

Das bereits vor einiger Zeit gestartete Fan-Projekt Resident Evil 2: Reborn musste auf Bitten des Rechte-Inhabers eingestellt werden.

Bereits 2014 hatte das italienische Indie-Studio Invader Games sein Projekt erstmals angekündigt. Für die Neuauflage des zweiten Resident-Evil-Teils setzte man zunächst noch auf die Unity Engine, wechselte später jedoch auf die deutlich potentere Unreal Engine 4 – und das alles zunächst mit Erlaubnis von Capcom. Unter anderem hatte das japanische Unternehmen den unabhängigen Entwicklern die Veröffentlichung einer kostenlosen Alpha-Version im Sommer 2015 erlaubt.

Doch daraus wird nun nichts mehr: Aufgrund der eigenen Pläne mit dem offiziellen Resident Evil 2 Remake hat Capcom das Gespräch mit Invader Games gesucht und das Indie-Team um die Einstellung des Projekts gebeten.

Spread the world!
    Zur Werkzeugleiste springen