Mai 262013
 

Ups, was ist denn da nur los?! Der Entwickler des Massive Multiplayer Online Third-Person Shooters „Defiance“, welches zeitgleich mit der gleichnamigen Science-Fiction-Serie des Senders Syfy gelauncht wurde, entlässt anscheinend bis zu 70 % seiner Mitarbeiter. Dies berichten gleich mehrere Websites unter Berufung auf unabhängige Quellen.

Entwicklerkommentar und Meinung unter weiterlesen

Von Seiten der Entwickler heißt es:

To best position Trion in a rapidly changing industry, we have reorganized our teams and are expanding our free to play offering. With Defiance, we delivered a great game that more than one million gamers registered to play and continue to enjoy. As we progress from launch to ongoing development of the game, we are adjusting our staffing levels to deliver new content and improved features.“

Man darf bei ersten Vermutungen nicht aus den Augen verlieren, dass es sich um einen mittelgroßen MMO-Entwickler handelt. Da für MMOs eine ganze Menge an Programmieren und Designern benötigt werden, könnten auch überflüssige Mitarbeiter nach Zeitverträgen entlassen worden sein. Zukünftige Inhalte würden dann durch einen Bruchteil der Belegschaft entstehen, während freigewordenes Geld in Infrastruktur (Server) und neue Projekte (DLCs und das nächste Spiel) gepumpt werden können. Keine gute Nachricht für alle, die arbeitslos geworden sind, aber das ist Marktwirtschaft.

Ob Trion Worlds tatsächlich in Schwierigkeiten steckt, oder ob sie sich auf einen in der Branche üblichen Weg befinden, werden die nächsten Wochen zeigen. Zunächst sieht es nicht schlecht aus: Die Serie zu Defiance wird nach dem Auftakt eine zweite Staffel auf Syfy bekommen.

Spread the world!
    Zur Werkzeugleiste springen