Mai 282013
 

Erinnert das nicht an Kristallica vom Super Toy Club auf S-RTL? Fällt das nur mir auf?

Das von Entwicklerlegende/Heißluftkanone Peter Molyneux als „Experiment“ betitelte Spiel „Curiosity“ ist beendet. Darin sollten Millionen von Spielern einen aus 25 Milliarden Blöcken bestehenden Würfel „zerklicken“…. YAY! Wer nach monatelangem – nennen wir‘s mal Spielspaß – den letzten Block wegklicken würde, auf den sollte eine Überraschung warten.

And the Oscar goes to: Bryan Henderson, einen schottischen Teenager. Lustigerweise hat dieser laut IGN das Spiel erst eine halbe Stunde vor Schluss heruntergeladen. Jeder, der sich monatelang die Finger wund geklickt hat, wird ihn dafür lynchen wollen. Weil er das umständlichste Überraschungsei der Welt geknackt hat, darf er jetzt den Obergott in Molyneux‘s neuem Spiel GODUS spielen. Er bekommt darüber hinaus von jeder Mikrotransaktion im Spiel einen Teil ab und soll außerdem seine eigenen Moralvorstellungen in das Spiel übertragen. Man wird also in GODUS potentiell den pubertärsten Gott aller Zeiten erleben.

Zur Werkzeugleiste springen