Nov 222013
 

Bevor ich mein erstes Wort über das gruseligste Gruselspiel zum Grusel-Freitag verliere eine kleine Klarstellung: Ich HASSE Horrorspiele. Ich pinkel mir in die Hose bei düsteren Atmosphären und erleide regelmäßig Herzinfarkte bei Jumpscares.

Die Lösung: Ich spiele nur die ausgewählten Horrospiele, die mein armes Herz verkraftet. Nun geht es aber um Outlast, wie mache ich das am besten? Genau: Ich sehe mir Walkthroughs bei Youtube an. Das ist nicht nur ein wenig harmloser, da ich nicht am Pad sitze, sondern entlastet auch meinen winzigen Studentengeldbeutel.

Outlast ist eins dieser Spiele. Ich könnte es NIEMALS selber spielen und ich kann mir nicht vorstellen, wie Menschen, die dieses Spiel gespielt haben, das ganze überlebten.

Es ist einfach bei weitem das gruseligste, schrecklichste und packendste Horrorspiel das ich je gesehen hab. Man spielt einen ahnungslosen Journalisten, der durch einen anonymen Tipp auf merkwürdige Geschehnisse in einer Irrenanstalt aufmerksam gemacht wird. Natürlich begebt ihr euch mitten in der Nacht dorthin und brecht ein… (Warum auch nicht)

Eure einzige Waffe: eine Kamera mit Nachtsichtfunktion. Schon in den ersten Minuten stolpert ihr über Leichen, abgetrennte Köpfe und irre Insassen, ja fast Kreaturen, die euch an den Kragen wollen. Um zu überleben gibt es nur eins zu tun: rennen und verstecken. Das beste Feature in diesem Spiel, meiner Meinung nach: Die Funktion beim Rennen mit einem Knopfdruck nach hinten sehen zu können. GENIUS!

Die Insassen: entweder sie ignorieren euch, oder sie wollen euch fressen.

 

Das ganze ist in eine so unheimliche Atmosphäre verpackt, mit merkwürdigen Geräuschen, wunderbar gruseligen und abwechslungsreichen Umgebungen und komischen, abgedrehten Monologen der Insassen, das mir schon beim darüber schreiben die Haare zu Berge stehen.

Ein wunderbares Spiel, unmöglich die Vorstellung, dass jemand dieses Spiel wirklich mit Oculus Rift spielen könnte. Wer selbst, wie ich, zu sehr Angsthase ist um es selbst zu spielen: Hier ein wunderbares Walkthrough von Pewdiepie.

Oder, wenn ihr wirklich denkt, euer Herz macht diesen Horrortrip mit: Outlast gibt es für 18,99€ bei Steam

Zur Werkzeugleiste springen