Mai 232014
 

Left4Dead 2 ist der Nachfolger des äußerst erfolgreichen Koop-Multiplayers von Valve. Inzwischen nicht mehr ganz taufrisch, wurden bis 2012 jedoch mehr als 12 Millionen Exemplare verkauft. Ein Grund mehr sich den Zombie-Schocker auch im Jahre 2014 einmal genauer anzuschauen.

Story, wo bist du?

Left4Dead 2 besticht weniger durch seine ausgefeilte Story. Eigentlich gibt es diese nicht wirklich. Der Spieler erfährt lediglich, dass es in Amerika einen Virus gibt, der aus den Infizierten stinkende, faulende und aggressive Zombies macht. Neben ein paar Militärangehörigen gehören die vier Südstaatler Coach, Nick, Ellis und Rochelle zu den Überlebenden, in dessen Rolle der Spieler schließlich schlüpft.

Wozu Story, wenn es doch eine Zombiejagd gibt?

Genau wie beim Vorgänger konzentriert man sich auch bei Left4Dead 2 auf so ziemlich alles außer die Story. Die muntere Zombiejagd legt den Fokus vielmehr aufs Schießen, Sprengen, Anzünden und Vermöbeln. Schlüpft der Spieler in die Rolle einer der vier Protagonisten, so hat er drei weitere Unterstützer an seiner Seite. Diese werden wahlweise von der KI oder menschlichen Spielern gesteuert.

Kooperativer Spielmodus

Left4Dead 2 macht erst so richtig Spaß, wenn man sich mit Freunden Seite an Seite durch die Zombiehorden kämpft. Dazu ist auch der integrierte Voice-Chat hilfreich. Die KI hingegen besticht leider oft mit weniger intelligenten Aktionen und liegt meist als erstes schreiend am Boden.

Spielspaß garantiert

Auch wenn Left4Dead 2 mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen ist, macht das Spiel immer noch eine Menge Spaß. Man merkt beim Gameplay schnell, dass das Spiel auf der Half Life 2 Engine basiert, die auch heute noch ihre Fans hat. Neben den herkömmlichen Zombies gibt es auch eine Reihe weiterer stärkerer Kreaturen, für deren Bezwingung ein gutes Team hilfreich ist.

Fazit

Left4Dead 2 besticht mit spannenden Kampagnen und setzt auf Atmosphäre. Natürlich ist die Grafik in die Jahre gekommen, aber der Spielspaß steht hier im Vordergrund. Trotzdem fehlt leider eine packende Story und so können die Missionen schnell monoton werden. Erst im Multiplayer mit Freunden macht das Spiel so richtig Spaß. In Deutschland ist (mal wieder!) nur die geschnittene Version erhältlich: Schade!

Galerie

Justus Wyremba

Jul 252013
 

manche hassen es, manche lieben es: Deadly Permonition

Die Community hat gesprochen! Valve wird sich dank starker Unterstützung der Gamer um eine PC-Version des Kultklassikers/Trash-hits „Deadly Premonition: The Director’s Cut“ bemühen.

Ein Release-Termin steht noch nicht fest. Fest steht jedoch: eine Hälfte zuckt mit den Schultern, die andere hat das Ding geistig schon längst gekauft. Und, zu welcher Hälfte gehört ihr?

Jun 212013
 

Schnipp, schnapp… Rübe ab! Die werten Doktores aus dem Internet-Hit „Surgeon Simulator 2013“ haben wohl eher Filetieren statt Operieren gelernt. Ob mit Laser, Axt oder Skalpell, im fahrenden Krankenwagen oder im Operationssaal… Ab jetzt darf jeder mal ein bisschen am menschlichen Körper herumpfuschen.

Daher darf man auf das heutige Update des Entwicklers Bossa Studios gespannt sein, die in Zusammenarbeit mit Valve (e.g. DotA 2, Half Life) die Team Fortress 2 Charaktere „Heavy“ und „Medic“ auf den OP-Tisch bringen. Als Inspiration diente den Machern der „Meet the Medic Trailer“ von Team Fortress 2 (Quelle: Krawall Gaming).

Hier der Teaser-Trailer für das kommende Update von Surgeon Simulator 2013

Zur Werkzeugleiste springen